Das sind ja ganz neue Seiten hier.

Wenn sich bei Nidec SSB Wind Systems etwas bewährt hat, dann die Erkenntnis, dass es sich immer lohnt neue Ideen zu entwickeln. Und darüber zu berichten. Daher möchten wir an dieser Stelle sowohl unsere Kunden als auch die interessierte Öffentlichkeit über alle Neuigkeiten aus dem Hause Nidec SSB Wind Systems informieren. Auf jeder Seite finden Sie neben der aktuellen Pressemitteilung auch immer die passenden Fotos dazu.

Ihre Ansprechpartnerin:

Presse

Wiebke Pottharst
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 5976 946 2855
Telefax: +49 5976 946 139
wiebke.pottharst(at)mail.nidec.com

 

Aktuelles Archiv


Der Perfect Pitch Drive (PPD), der Umrichter des elektrischen Pitchsystems von SSB Wind Systems für Windenergieanlagen (WEA) im Leistungsbereich von 3 bis 11, war bislang für DC-Motoren und AC-Asynchronmotoren ausgelegt. Nun wurde die Firmware des PPD erweitert, um auch AC-Synchronmotoren zu unterstützen. Da bei Synchronmotoren häufig noch Resolver zum Einsatz kommen, wurde außerdem die Hard- und Firmware des PPD um eine Resolverschnittstelle erweitert.

Ein elektrisches Pitchsystem muss schlank, flexibel und damit skalierbar, performant, wirtschaftlich und nicht zuletzt äußerst zuverlässig sein. Alle dies Anforderungen werden mit der aktuellen Ausbaustufe der PerfectPitch-Plattform von SSB Wind Systems bestehend aus dem Umrichter PerfectPitch Drive (PPD) und dem PerfectPitch Interface (PPI) als Controller nicht nur erfüllt, sondern nochmals entscheidend verbessert.

Wenn es einen kompetenten Zulieferer gibt, der eine überaus reichhaltige Palette an Komponenten und Lösungen für die Windenergie bereitstellen kann, dann ist das SSB Wind Systems.
Der führende Hersteller von elektrischen Pitchsystemen für Windenergieanlagen (WEA) verstärkt im Konzernverbund mit Nidec nachhaltig sein Komponentengeschäft, wie auch der Messeauftritt während der WindEnergy in Hamburg unterstreicht.

Zur WindEnergy stellt SSB Wind Systems mit einer modifizierten Version von BladeVision eine Lösung vor, die mit Blick auf die Design-Lebenszeit einer Windenergieanlage (WEA) wertvolle Informationen liefern kann.

BladeVision ist ein System, das für Vollfeld-Windmessungen an WEA entwickelt wurde. Grundlage für die Neuheit liefert einer Technologie, die auf Messungen der Verformung von Rotorblättern in Kombination mit einer hochentwickelten Signalanalyse- und Auswerteeinheit basiert. „Das System für die Vollfeld-Windmessung wird vor seiner Markteinführung intensiv erprobt und befindet sich derzeit daher in umfangreichen Feldtests. Dennoch lässt sich BladeVision in einer modifizierten Version schon jetzt einsetzen“, erklärt Helmut Reinke, Director Sales und Marketing von SSB Wind Systems.